BLOG Müller unterwegs

Hallo!
In diesem Blog werde ich mich mit meinen Reiseaktivitäten auf dem Fahrrad beschäftigen. Aktuell stehe ich in den Vorbereitungen für eine Fahrt nach und durch Ostdeutschland, die im Juli/August diesen Jahres stattfinden soll. - Wenn Ihr mitverfolgen wollt was ich alles im Vorfeld der Reise so unternehme und was während der Reise daraus wird, so ist dies hier die Adresse um auf dem Laufenden zu bleiben...

Hallo!
in this blog I will write about my traveling activities riding a bicycle. The project I am preparing recently is a journey to and through eastern Germany which should happen in July/August this year. Maybe you want to follow this blog, read what I am doing to prepare me for this trip and what it will be like in the end - so this is the right address to be up to date...

Die Sache mit dem Trip nach Dubai

Heute geht es also los auf die für mich unzutreffenste Reise meines bisherigen Lebens. Ich fliege mit Eva nach Dubai. Es ist weniger der Umstand das ich mit Eva reise als das Reiseziel an sich.
Von selbst währe ich nie auf die Idee gekommen da hin zu fahren. Das ich jetzt in einem A-380 sitze und den Vereinigte Arabischen Emiraten entgegen schwebe hat mir, bzw. uns Evas Vater eingebrockt.

Auf dem Flug nach Düsseldorf...


Er hatte für Eva und sich, wie er es immer nannte,  eine Luxus-Reise gebucht. Als er das tat war er bereits vom Lungenkrebs angezählt - leider hatte er den Zeitpunkt der Reise so spät gewählt das er bereits vor drei Monaten seine letzte Reise antrat.
Eva hatte sich zu seinen Lebzeiten gegen die Reise gestäubt - als es aber daran ging sie aufzukündigen kam in ihr das Gefühl auf das sie eine Verpflichtung hätte auch ohne ihn zu fahren. Quasi an seiner Stelle das zu erleben was ihm nicht vergönnt war.

Machs gut. kleiner Koffer


Tja, und dann gab es noch den freien Platz bei dieser zwei-Personen-Veranstaltung. Jetzt bin ich also Evas Vater und fliege für eine Woche an einen Ort wo das Licht für Fotografie feindlich hell ist und wo man viele Dinge nicht fotografieren sollte - es sei denn, man hofft auf eine Urlaubsverlängerung mit SM-Komponente…

So sieht Reisefreude aus


Es verspricht also spannend zu werden - ich habe mich für diesen Trip für einen ‚Fallback‘ entschieden und die Film-fressenden Begleiter eingepackt. Die Gelegenheit für das eine oder andere Sandkorn zu einer tragenden Rolle bei einer Kamerasäuberung zu kommen, aber auch der Grund weswegen viele Zeugnisse dieser Reise erst nach meiner Heimkunft, Entwicklung und Scan der Filmstreifen hier Eingang finden können.
Vielleicht ein Grund für den Einen oder Anderen hier noch ein zweites mal vorbei zu Schauen.

Nach einem wahrlich luxoriösen Flug von sechs Stunden landete der Flieger gegen halb ein Uhr Morgens Ortszeit in Dubai international Airport. Der Pilot ließ es sich nicht nehmen nach dem Kontakt mit der Landebahn im Zickzack zu bremsen - echter Nervenkitzel nach jeder Menge Entertainment und Stewardessenbespassung.

Ich habe Wall-E für mich entdeckt

Noch eine Kleingkeit in einem recht weitläufigen Flugplatz verlaufen und eine zügige Taxifahrt zum Hotel - jetzt liege ich auf einem Bettchen in einem klimatisierten Zimmer - draußen ist es so warm das ich mich erst mal von meiner Jacke getrennt habe...