BLOG Müller unterwegs

Hallo!
In diesem Blog werde ich mich mit meinen Reiseaktivitäten auf dem Fahrrad beschäftigen. Aktuell stehe ich in den Vorbereitungen für eine Fahrt nach und durch Ostdeutschland, die im Juli/August diesen Jahres stattfinden soll. - Wenn Ihr mitverfolgen wollt was ich alles im Vorfeld der Reise so unternehme und was während der Reise daraus wird, so ist dies hier die Adresse um auf dem Laufenden zu bleiben...

Hallo!
in this blog I will write about my traveling activities riding a bicycle. The project I am preparing recently is a journey to and through eastern Germany which should happen in July/August this year. Maybe you want to follow this blog, read what I am doing to prepare me for this trip and what it will be like in the end - so this is the right address to be up to date...

08.08.2015 - Katschow - Usedom - Karnin - Ueckermünde - Bellin: 74 Kilometer

Heute Nacht waren meine Träume von schlechten Diskorhythmen und bierseligen Gegröle untermalt. Es hat auch sein Gutes wenn man sich den Tag über verausgabt hat. Dann bekommt man so was nich mit. Aktuelll habe ich eine kleine Pechsträhne. Gestern hat sich mein Netbook verabschiedet. Leider kann ich bis ich Zuhause bin keine Panoramen berechnen. Die Bilder muss ich dann einfügen wenn sie auf dem heimischen Rechner erstellt sind - ich bitte um Geduld. Außerdem kann ich mich nicht wirklich gut über Facebook weiter verbreiten da der kleine Rechner die Passwörter für meine Accounts dort mit ins Jenseits genommen hat. Also, wenn einer von Euch sich berufen fühlt die tagesaktuellen Blogeinträge über Facebook zu teilen - nur zu! Ich freu mich drüber. Seitdem ich auf Prira war vermisse ich auch die Kompaktkamera mit der ich auf die Schnelle und im Fähren Bilder geschossen habe. Eine Revision meiner Fahrradtaschen ergab das sie tatsächlich weg ist. Ich habe eine hoffnungsvolle Mail an die Jugendherberge in Prora geschickt - vielleicht hat sie ja dort jemand gefunden UND abgegeben. In der Nacht hatte es ordentlich gestürmt und gewittert. Diverse Schauer waren auf dem Campingplatz nieder gegangen und auch heute morgen war die Dache irgendwie noch nicht vorbei. Es setzte immer wieder zu kurzen Regeneinlagen an. Einen Moment spielte ich mit dem Gedanken dich einen Tag länger zu bleiben und mal so richtig auszupennen - da setzte die Partycombo an, die Onkelz-Liedrsammlung abzunudeln. Vielleicht doch ein guter Zeitpunkt seine Sachen zu packen. Als ich mit Sack und Pack den Zeltplatz verließ begann die Stimmung gerade zu kippen; man muss ja nicht alles mit machen... Es ging in Richtung Usedom (die Stadt, nicht die Insel) a wie schon gewohnt über etwas zu enge Bundesstraßen immer in Tuchfühlung mit dem reichlichen Verkehr. Anscheinend war heute so was wie ein Abreisetag denn der Verkehr begann sich bereits drei Kilometer vor Usedom zurückzustauen. Leider war ich mit meinem Rad darin gefangen und machte eine Stunde lustig Stop n Go bis Usedom in Sicht kam. Ich entschloss mich, kurzfristig die Kirche anzusehen und dabei über Weg-Alternativen nachzudenken. Es gab da diverse Radwegweiser - unter anderem einen der auf eine Fahrrad-Fähre in Karmin hin wies - das ist vielleicht die Lösung um dem Autoverkehr und dem Stau aus dem Weg zu gehen. In Karmin gibt es noch ein Brückensegment das einsam im Strom steht. Keine Ahnung warum man es nicht auch mit weg gesprengt hat als der Rest der Brücke beseitigt wurde. Früher war dieser Teil eine Zollstation für Schiffe von und nach Polen. Ganz In der Nähe setzt die Fahrradfähre über. Auf der anderen Seite angekommen habt es weiter nach Ueckermünde. Anfänglich dürfte ich mich noch über hügelige Dünungen kämpfen. Dann wurde das Gelände völlig flach. Mein Weg führte mich durch Felder die bald abgeerntet werden müssen und durch ausgedehnten Nutzwald. Hier war ich auf der Bundesstraße richtig allein. Anscheinend ist das nicht so recht die bevorzugte Urlaubsgegend. Meine Reise endet heute in Bellin. Hier gibt es einen Campingplatz direkt am Haff und die Zelte müssen auf dem Strand direkt am Wasser aufgebaut werden. Einmal Zelten mit Blick auf's Wasser - toll! Das Wetter war heute von immer wieder kehrenden kleinen Regengüssen und feuchter Schwüle im Wechsel durchsetzt. Der Himmel ist mit schwarzen Wolken behangen und das Haff hat heute ordentlich Wellengang. Vielleicht löst sich das ja heute Nacht...

Von meiner IBM 72 gesendet